Wie man schneller schreibt

Mehr Wörter in weniger Zeit? Das klingt fast zu gut, um wahr zu sein. Doch es ist möglich, seinen Schreibvorgang etwas zu beschleunigen, wenn man diese Tipps anwendet.

  1. In Intervallen schreiben

Schreiben, Pause, Schreiben, Pause … So dürften die meisten von euch es ja jetzt schon machen. Es hilft allerdings, wenn man sich eine feste Zeit zurechtlegt, in der man sich nur um das Schreiben kümmert und sich nicht ablenken darf. Allgemein finde ich kleinere Intervalle besser. Wenn man auf die Uhr schaut und nur noch 10 Minuten schreiben muss, dann schaut man sich den neuen Blogpost eben danach an, statt gleich danach zu greifen, weil man das Schreiben so oder so dafür unterbrechen würde. Die Pomodoro-Technik empfiehlt 25 Minuten Schreiben und 5 Pause, Du kannst aber auch größere oder kleinere Intervalle nehmen, wie Du möchtest.

2. Kein Internet

Begib Dich an einen Ort, an dem Du kein W-lan hast. Ich garantiere Dir, dass du wesentlich schneller schreiben wirst, wenn Instagram und Co. nicht erreichbar sind. Um etwas für dein Manuskript zu googeln, kannst Du deine mobilen Daten benutzen, aber ohne W-lan lange durch Social Media scrollen kannst du wohl kaum.

3. Zehn Finger Schreiben

Wer kennt es nicht, man tippt einen Satz und ist gedanklich schon beim nächsten … Wo wollte man jetzt welches Wort benutzen? Wie endete der zweite Satz nochmal…? Je schneller an tippen kann, desto seltener ist man in dieser Situation, von daher ist Zehn Finger Schreiben ein Muss als Autor. Man tippt in seinem Leben mehrere Millionen Zeichen, von daher lohnt es sich, ein wenig Zeit ins schnelle Tippen zu investieren. Auf lange Sicht spart man definitiv Zeit. Es gibt zahlreiche kostenlose Programme wie beispielsweise Tipp10, mit denen man es kinderleicht erlernen kann. Du wirst sehen, bald fliegen deine Finger nur so über die Tastatur.

4. Schnelligkeit macht das Buch nicht besser

Jeder Autor wäre gerne schneller mit seinen Bücher fertig, aber die Geschichte braucht Zeit, um in Deinem Kopf auszureifen. Diese Tipps sollen Dir nur helfen, Deine Ideen schneller zu Papier zu bringen, aber wenn Du es überstürzt und wild drauflosschreibst, bevor du eine Ahnung von deiner Handlung hast, leidet die Qualität Deines Manuskripts. Selbst wenn du schon alles geplant hast und dich darauf fixierst, jetzt alles schnell runterzuschreiben, leidet vermutlich Dein Schreibstil darunter. Also denk immer dran: Du willst die Inhalte nicht einfach aufs Papier klatschen, damit sie da stehen, sondern sie auf interessante Weise darstellen, um dem Leser ein gutes Leseerlebnis zu bereiten.

 

Ich hoffe, ich konnte dem ein oder anderen unter euch helfen:) Wer Interesse hat, kommt hier zum ersten Teil meiner Buchreihe Erbin der Zeit. Meine anderen Blogposts übers Schreiben findet ihr hier, ich würde mich wirklich freuen, wenn ihr mal vorbeischaut. Falls ihr noch eigene Tipps oder Anregungen habt, gern in die Kommentare damit. Über Likes freue ich mich natürlich auch;)

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s